<%@ Language=JavaScript %> Leon  fliegender text fliegender text Leon

 

Archiv

 

Der kleine sehbehinderte Malteser Yanis erzählt Erlebnisse aus seinem täglichen Leben

 

Mein Tagebuch ...

60. Teil - Januar 2021

 

 

Zum aktuellen Tageseintrag

1. Januar 2021

 

Um Punkt 00:00 Uhr begann es draußen zu knallen, obwohl dieses Jahr diesbezüglich ein Verbot bestand. Frauchen hatte nicht damit gerechnet, dass Daria sich darüber aufregen würde. Ich lag auf meinem Kissen auf dem Bürotisch und Daria sollte eigentlich unter dem Tisch in ihrem Körbchen liegen. Doch Daria hatte sich verkrümelt und ins Schlafzimmer zurückgezogen. Zum Glück fiel Frauchen das kurzfristig auf und sie suchte nach ihr.

 

Im Schlafzimmer saß unter dem Fenster ein bibberndes und zitterndes kleines Häufchen Elend. Frauchen nahm sie sofort auf den Arm und setzte sich mit ihr an den Computer. Doch Daria regte sich immer noch auf und verlor vor lauter Schreck sogar ein Häufchen. Also wurde sie im Badezimmer gereinigt.

 

Nachdem Daria dann ins Bett kam, beruhigte sie sich langsam. Zuerst kuschelte sie mit Herrchen und wurde dann von Frauchen übernommen.

 

Ich habe mit der Knallerei nichts am Hut. Sissy blieb im Haus und suchte die Terrasse erst einmal nicht mehr auf, da es ja hätte knallen können.

 

Wir verbrachten eine ruhige Nacht und am Morgen war die Welt für Daria wieder in Ordnung.

 

 

Sie hat bereits wieder gespielt und ein Leckerchen einkassiert.

 

4. Januar 2021

 

Boh, der Wecker ging am Morgen bereits vor 05.00 Uhr los und unsere Leute sprangen, soweit es ihnen möglich war, aus dem Bett. Frauchen frühstückte noch zusammen mit Herrchen und dann wurde es von einem Taxi abgeholt und nach Gummersbach ins Krankenhaus zur ersten Chemo-Therapie abgeholt.

 

Daria und ich warteten zusammen mit Herrchen den ganzen Tag über auf die Rückkehr von Frauchen. Als es endlich heim kam, wurde es standesgemäß von uns allen begrüßt.

 

Frauchen ging es soweit gut und wir verbrachten noch einen gemütlichen Abend auf der Couch und nun geht es ab ins Bett.

 

6. Januar 2021

 

Daria wagt sich nun an größeres Spielzeug wie den Pandabären, der nicht viel kleiner als sie ist.

 

 

Ich gucke lieber zu, wenn Daria spielt, mein Ding ist das nicht.

 

 

Obwohl es Frauchen immer noch nicht so richtig gut geht, spielt es hin und wieder mit Daria.

 

Zu Frauchen ist zu bemerken, dass die Chemotherapie ihm zusetzt, denn es hat von morgens bis Spätmittags immer Probleme sich auf den Beinen zu halten.

 

8. Januar 2021

 

In der Nacht hatte es geschneit ....

 

 

Herrchen und Frauchen fragten sich, wie Daria mit dem Schnee zurecht kommt ... - erstaunlicherweise war sie ganz cool. Hingegen Regen mag sie überhaupt nicht. Ich mag Regen auch nicht, Schnee finde ich gut.

 

 

12. Januar 2021

 

Heute musste Herrchen erneut in die Augenklinik nach Bonn. Timmy und sein Frauchen kümmerten sich liebevoll um Frauchen und uns Hunde. Sissy verschwand lieber nach draußen. Herrchen wird nicht vor übermorgen nach Hause kommen.

 

 

Wir bekamen den Tag auch ohne Herrchen ganz gut um und nun geht es ab ins Bett.

 

16. Januar 2021

 

Über Tag hüteten Daria und ich Frauchen und freuten uns am Abend, dass es mit Herrchen und uns die letzte Runde durch den Garten laufen wollte.

 

 

Die Überraschung war groß ... - Herrchen öffnete die Terrassentüre und sagte "Boh, da liegt ja jede Menge Schnee!". Wir tappten also alle Vier hindurch und Frauchen ließ es sich nicht nehmen, die Kamera zu zücken.

 

19. Januar 2021

 

Heute herrscht Weltuntergangswetter, es ist nass, kalt und es fällt Regen mit Schnee. Passend zum miesen Wetter gibt es schlechte Nachrichten für Frauchen ... - es fallen ihm die Haare aus; und das bereits nach der ersten Chemotherapie. Frauchen nimmt es hin, denn es meint, es würde ihm sowieso nichts anderes übrig bleiben.

 

Bei dem trostlosen Wetter mag es heute allerdings nicht zum Friseur fahren und sein Haare abschneiden lassen. In Zukunft wird es eine Glatze tragen .... Zum Glück nur vorübergehend und es liebäugelt noch mit dem Gedanken, eine Perücke zum Übergang zu kaufen.

 

Herrchen, Daria, Sissy und ich bleiben daran, uns um Frauchen zu kümmern. Daria, Herrchen und ich tagsüber und Sissy in der Nacht, da schmeißt sie sich an Frauchen ran und schnurrt ihm Trost ins Ohr.

 

 

zum Seitenanfang

Archiv